Über mich

Ich bin aufgewachsen zwischen Seen und Bergen im Oberallgäu. Nach meiner Schulzeit haben Begegnungen mit verschiedenen Menschen in meinen Tätigkeiten, auf Reisen und bei Auslandsaufenthalten mein Interesse an globalpolitischen Themen und Bildungsfragen geweckt.

Interkulturelles Lernen, Globales Lernen und Nachhaltigkeit in allen Dimensionen begleiten mich seitdem – im Studium der Ethnologie und Bildungswissenschaften, bei meinem pädagogischen Arbeiten mit Jugendlichen sowie der Projektarbeit. Darüber hinaus bin ich inspiriert von Achtsamkeit, Naturerfahrung und Gewaltfreier Kommunikation.

Meine Arbeitsorte sind im Oberallgäu, aber auch bei Projekten deutschlandweit und digital.

Projekte und Mitarbeit
seit 2021
Freie Trainerin in der Bildungsarbeit
Mitarbeit u.a. bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, lagfa Bayern e.V., Pädagogisches Institut der Stadt München, Burg Fürsteneck, Landratsamt Oberallgäu, Bildungswerk München, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Weltethos Institut, ijgd e.V., Naturerlebniszentrum Allgäu
2018-2020
pädagogische Mitarbeiterin bei MENSCH.MACHT.HEIMAT., einem Bildungsprojekt für politische Bildung im ländlichen Raum der Diakonie Herzogsägmühle
2018
Tutorin beim ASA Programm, Engagement Global
2015-2017
Pädagogische Mitarbeiterin im Fachbereich Migration, IN VIA München e.V.
seit 2014
freie Mitarbeit und Engagement bei Commit München e.V. zu Workshops des Globalen Lernens, im Projekt „Perspektiven bilden“ für junge Erwachsene und dem nachhaltigen Stadtrundgang „Orte des Wandels“
seit 2011
ehrenamtliche Mitarbeit im Rahmen von Jugendbegegnungen und Workcamps bei ijgd e.V.

Studium
2015-2018
Angewandte Bildungswissenschaften, M.A., KSH München
2010-2014
Ethnologie und Pädagogik, B.A., LMU München

Auslandsaufenthalte
Reisen in vielen Teilen Europas, in Nepal, Pakistan, Togo und Benin, Freiwilligendienst und Forschungsaufenthalt in Tansania